Mi. 23. Mai 2018
Besucher
Besucher gesamt:
63.838
Besucher heute:
7
Besucher gestern:
40
Max. Besucher pro Tag:
96
gerade online:
0

Verfahrensschema eines modernen Klärwerkes

Auf dem Bild wird das Verfahrensschema eines modernen Klärwerkes dargestellt. Für ausführliche Informationen zu den einzelnen Verfahrensschritten und Bauwerken bitte den Bereich wählen.
Da es durch die vielzahl der Pumpen, Antriebe, Regelorgane und Onlinemessungen nicht mehr geht solch eine Anlage manuell im Handbetrieb zu bedienen, sind Anlagenteile durch eine Prozessleittechnik verbunden.
1
2
3
4
A
5
D
B
C
6
8
9
7
F
G
E
10

Nachklärbecken

 

  Nachklärbecken

Das Belebtschlamm- Wassergemisch wird in die Nachklärbecken abgeleitet. Diese Becken sind meistens als Rundbecken gebaut, sind aber auch als Längsbecken vorzufinden.
 
 
 
 
 
 
 
Das Mittelbauwerk (Königsstuhl) leitet den Belebtschlamm über die Leitbleche in das Becken ein. Durch die Leitbleche entsteht eine leichte Radialströmung in Richtung der Räumerlaufrichtung. Die Beckensohle hat ein  leichtes Gefälle zu der trichterförmigen Vertiefung im Beckenmittelpunkt. Der Belebtschlamm kann durch sein sehr gutes Absetzverhalten auf den Beckenboden absinken. Ein kontinuierlich fahrender Rundräumer befördert den Schlamm in den mittigen Trichter.
 
 
Aus dem Trichter wird der Schlamm über ein Pumpwerk zurückgefördert in die Belebungsbecken als sogenannter Rücklaufschlamm, damit ausreichend Biomasse für den Reinigungsprozess zur Verfügung steht. Das gereinigte Abwasser läuft über eine Zahnschwelle aus dem Becken ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2010-2018 K. Michler
Seite zuletzt geändert am: 24.05.2017, 12:57 von Administrator Admin login