Musik an/aus 

Fort Mt Grosso

 

Fort Monte Grosso Kroatien/Istrien

 

 

Das Fort Grosso wurde als Halbturm mit dem ehemaligen Martelloturm als Reduit auf einem Hügel über dem Val Maggiore auf einer Seehöhe von 67 m errichtet.

Das Fort verfügte über 18 Geschütze. In der weiteren Bauperiode errichtete man neben dem Fort zwei Mörserbatterien mit je vier 21 cm-Küstenmörsern M 80, südwestlich die Mörserbatterie Grosso und die Mörserbatterie Maesta nordöstlich des Turmes Grosso. Die Mannschaften für beide Batterien waren im Turm untergebracht. lm Kehlbereich wurde ein Wasserreservoir errichtet, das noch heute die Ortschaft Stinjan (Stignano) versorgt. Seit einem Bombenangriff im ]ahre 1944 ist das Fort eine Ruine, deren Steine bis zur jüngsten Vergangenheit von den Bewohnern des nahe gelegenen Ortes Stinjan als Baumaterial für ihre Häuser regelmäßig abtransportiert wurden.

Heute ist der Turm nur noch als trauriges Skelett seiner einstmaligen Größe zu betrachten. Zu sehen ist jedoch noch sehr deutlich der alte Martelloturm als Reduit in der Kehle.

(Angaben, Text/Quelle: Erwin Anton Grestenberger, Festung Pola)


Seite: 
Seite zuletzt geändert am: 27.09.2017, 12:05 von Administrator
[ © 2018 michler-web.de  ]  [  Design: K. Michler  ]  [  Admin ]