Wie hieß es in meiner Lieblings Science-Fiction Serie als Jugendlicher immer so schön ........ Wir schreiben das Jahr .........


Wir schreiben das Jahr 2013, ein Jahr der "Wahl", der "Erkenntnisse" und ein Jahr, indem es täglich Momente gab, die jedem normalen Menschen viele Fragezeichen aufwerfen ..... wobei ich mich oft frage, sollte man die Definition Normal neu definieren ?!?


Jetzt haben wir nach Wochen des "Bangens" eine "Groko" hei wer hätte das gedacht .... Es ist schon genial, dass unser Volk seine "Wahl" trifft und dann hängt es wiederum an einem Koalitionspartner das die mühselig geschlossenen Vereinbarungen der Spitzenvertreter durch die "Basis" in Frage gestellt werden könnten und einer Abstimmung bedürfen. Es sollte sich doch in diesem Moment die Frage stellen, welches Vertrauen diese sogenannte "Basis" in ihrer Führung hat ...... Gesetzten Falles die Zustimmung wäre nicht erfolgt ..... hätte es wieder Wochen gedauert in dem dieses Tauziehen mit faulen Kompromissen weiter gegangen wäre ?! Aber wenn man dies auf Kosten der Steuerzahler tun kann, spielt Zeit und Effizienz ja keine bedeutende Rolle!


Nun sind die Würfel gefallen und das "Jobroulette" der Ministerposten hat sich gedreht und der "Laie" schaut, staunt und wundert sich .... welche Genies wir doch an deutschen Amts und Würdenträgern haben! Warum erlernen wir "normal Sterblichen" EINEN Beruf, in dem wir uns ständig fort-und weiterbilden müssen, wenn doch Minister in der Lage sind, jedem beliebigem Posten gleichermaßen gerecht zu werden ?!

Aber vielleicht sieht man das als Laie und Nichtpolitiker viel zu kompliziert und die Umsetzung von Kita-Plätzen und sozialer Familienpolitik ist gleich zusetzten mit der Beschaffung von neuen Waffensystemen, strategischer Planung von Standorten  und der Oberbefehlsgewalt über die deutschen Soldaten ....

Wer weis, vielleicht beinhalten ja die EPA-Rationen ab 2014 dann auch Kaffe und Kuchen und wie jetzt um die Vorweihnachtszeit ein paar Zimtsterne, die in ein paar selbstgestricken Socken stecken ....

 

EDIT: 16.01.2014

familienfreundliche BW

 

 

 

irgendwie trift dieser Zeitungsauschnitt

den Nagel auf den Kopf .......

 

 

 

Quelle: Leserbriefe Münchner Merkur vom 14.01.2014

 

Vielleicht fehlt es uns Normalbürgern einfach an der nötigen Einsicht und Ernsthaftigkeit ...

 

Auf jeden Fall scheint es das den Verantwortlichen die innere und aussenpolitsche Wirkung, solcher Entscheidungen völlig fremd ist und mit geschwelltem Optionismus von Herausforderungen spricht!

Während des Wahlkampfes war auch die Straßenmaut in Deutschland wieder mal ein heiß umstrittenes Thema und unsere Nachbarländer, besonders die Österreicher, schauen argwöhnisch nach Deutschland. Nur weil wir bösen Deutschen uns jetzt auch erdreisten wollen eine Maut einzuführen, kontern die Ösis mit einer Maut ab der Grenze in Kiefersfelden. Ich komme selber aus dieser Gegend und kann mich gut erinnern, wie sich die Blechlawinen zu Zeiten von Grenzkontrollen oder Unfällen auf der AB durch Kiefersfelden und Kufstein wälzten, dieses Szenario wird nun wahrscheinlich zur wöchen-end-lichen Realität!

 

Ich frage mich, wen hat Österreich bei der Einführung der Maut vor über 20 Jahren gefragt, wen Italien, Schweiz, Tschechien, Frankreich ....

Ich selbst habe dieses Jahr knapp 100 Euro für Straßen-und Tunnelbenutzungsgebühr auf dem Weg nach Kroatien und Retoure abgedrückt. Unsere freundlichen Nachbarn waren ja so schlau, von Anfang an nur ein 10 Tage Picerl anzubieten, also löhnt man brav 2 mal wenn man sich erdreistet länger als 10 Tage Urlaub zu machen! In Slovenien gibt es ohnehin nur eine Monatsvignette für die man 20 Euro hinlegt. In der Schweiz gibt es seit eh und jeh nur eine Jahresvignette, egal wie viel und weit man deren AB benützt.

 

Wir in good old Germany aber diskutieren und diskutieren, Verbände die es besser wissen sollten sind ebenfalls gegen das Erheben einer Maut, andere schlaue Stimmen rufen, es ist unrentabel, die Verwaltungskosten wären zu hoch! Klar, wenn man wieder wie so oft das Rad neu erfindet, am Besten eine neue Betreibergesellschaft gründet, Büros mit vielen wichtigen Menschen füllt, mag sich die Rentabilität in Frage stellen ....

Bleibt die Frage offen, warum die Maut in allen anderen Ländern rentabel ist, vielleicht ist das System ja auch so simpel das es sich rentiert, was wiederum nicht der deutschen Mentalität entspricht, Perfection is our Buisiness!

Aber irgendwie ..... hatte ich diese Thematik doch schoon mal ......

 


 

Ein Reizthema ohne Ende das ich auch schon mal angesprochen habe vor mittlerweile knapp 10 Jahren, ist diese permanente und mittlerweile unverschämte Abzocke an der Tanke! Sind wir Deutschen wirklich so träge, geht es uns immer noch zuu gut, dass wir uns beim Griff nach dem Zapfhahn "abmelken" lassen dass einem die Augen tränen ?!?

Preisschwankungen von 3 - 7 Cent gehören ja zum täglichen Brot und deswegen "fressen" wir selbiges ja scheinbar ohne Wenn und Aber, allerdings scheinen das die Mineralölkonzerne mittlerweile mitbekommen zu haben. Also dreht man weiter munter und ungehemmt an der Preisschraube, vielleicht merkt´s ja keiner, ging ja bisher auch gut.

 

Vergangene Woche Freitag (13.12.13) kostete der Liter Diesel um 19 Uhr noch 1,33 Euro, um 20:45 Uhr auf dem Rückweg ... 1,48 Euro ... ich dachte erst, ich hab was an den Augen  !! Ich fahre fast täglich an dieser Tankstelle vorbei und die Preise ändern sich schneller und öfter wie der Luftdruck! 15 Cent mehr für EINEN Liter Sprit.... bezogen auf die 1,33 € eine Erhöhung von rund 11%! Ich frage mich nun erneut nach 10 Jahren WOO ist unsere Schmerzgrenze ?!?

 

Denkt man mal besonnen zurück an "alte Zeiten" .... was wäre vor 25 Jahren passiert, wenn der Sprit um 30 Pfennig nach oben gegangen wäre ........ ich denke da hätte Deutschland "gebrannt" .... heute und jetzt bekommen wir einen kurzfristigen "Schreikrampf" und fügen uns in unser klägliches Schicksal ..... was soll man den auch machen .......

 

Auch hier sieht es rings um Germany sehr moderat aus, in Österreich schwanken die Preise auch, .... 2-3 Cent/Woche maximal.

In meinem Urlaub in Kroatien gab es innnerhalb drei Wochen keinerlei Schwankungen an der Zapfsäule und ich bin fast täglich an einer Tanke vorbei gefahren! Haben oder bekommen die alle einen anderen Kraftstoff wie wir ?!?!?!?

Sind wir Deutschen masochistisch veranlagt, so nach dem Motto, jaaa quält uns ?!? Oder sind wir schlichtweg zu dumm, um nicht zu merken, dass Mineralölgesellschaften UND der Staat Millionen scheffeln durch dieses Agieren.

Denn unsere lieben und gewählten "Volksvertreter" profitieren doch von der Abzocke genau soo wie die Mineralölgesellschaften, also warum dagegen vorgehen!

 


 

Dann stellte sich dieses Jahr heraus, das wir von unseren "Freunden" ausgehorcht werden, die bösen Spione der NSA haben ihre Ohren überall, sogar am Handy der Kanzlerin ....... durch diese unvorstellbaren Enthüllungen von Snowden wurde dies jetzt alles publik, vorher dachte jeder, Agenten und Spionage wäre eine reine Erfindung aus Hollywood  und UNSERE Daten und Spuren die wir tagtäglich beim Googeln und Serven im Internet hinterlassen, wären sicher! E-Mails und SMS sind geschützt vor fremden "Blicken" .....

WIE naiv muss man sein, wenn einem solche "Enthüllungen" im digitalen Zeitalter wirklich schocken ?!

Spionage gibt es seit dem es Menschen gibt und wer wirft da den ersten Stein ?? Der BND in Deutschland hat sich seit seinem Bestehen wahrscheinlich nur mit Pflanzenkunde und dem Liebesleben der Pflastersteine befasst ..... Die Stasi hat ihre Daten nur gesammelt, weil die Spione und Mittelsmänner nichts besseres zu tun hatten ..... willkommen in der Realität, dank Snowden!

 

Seit das Internet zum Dreh und Angelpunkt unserer digitalen Existens geworden ist, hinterlassen wir täglich unendlich viele Spuren in dieser virtuellen Welt, die gespeichert werden, ausgewertet werden, verkauft werden und und ..... Zusätzlich begehen Millionen von Menschen tagtäglich den virtuellen Striptease über Soziale Netzwerke wie Facebook oder Plattformen wie Twitter, laden ihre Daten in die Cloud´s um ja von überall darauf zugreifen zu können!

Jeder telefoniert täglich mit minimum einem Handy, servt per Smartphone auch mobil an jedem beliebigem Ort der Welt durch´s Netz, schreibt SMS´en, verschickt MMS und "Appt" sich durch den Tag!

Glauben diese Menschen wirklich allen Ernstes ihre Daten wären geschütz und sicher ?!?!?

 

Lehnen wir uns zurück, klatschen zufrieden in die Hände und lassen uns weiter verarschen ......