Nachdem der Platz vorhanden war und sich die Preise für Quickuppool´s eigentlich recht günstig darstellen, wurde 2008 ein solcher beschafft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An heißen Sommertagen ist so ein etwas "größeres" Plantschbecken nicht zu verachten und man kann die eine oder andere entspannte Stunde darin "abhängen"!

 

Allerdings kommt so ein Teil auch in die Jahre und wird nicht besser vom Auf -und Abbauen! Hinzufügen muss ich auch, dass sich der neu angeschaffte Kater im Sommer 2010 etwas an dem Plantschbecken vergriffen hatte und mittels seiner kleinen aber spitzen Krallen Löchlein an verschiedenen Stellen hinterließ. Ich konnte zwar selbige wieder flicken, selbst eines unter Wasser, ohne den Pool zu entleeren, aber die Bedenken waren nicht unerheblich, was alles passieren könnte. Da ich gut auf einen Minizunami im Garten verzichten kann, wurde die Idee eines Stahlwandpooles "geboren".

 

Nach gewissen Recherchen im WWW und im Baumarkt, kam ich zu dem Schluss, wenn ein Stahlwandpool, dann was vernünftiges, da sonst wieder eine gewisse Zunamiegefahr bestünde. Der zweite Entschluss war den Pool nicht nur teilweise zu versenken, sondern bis auf einen kleinen Rand, ganz. Erst war ein 1,20 m tiefes Becken geplant, aber dann wurde nach längerem Überlegen auf ein 1,50 m tiefes Becken umgeschwenkt. Bei 1,5 m kann man doch eher ein paar Schwimmzüge machen , ohne sich die Knie blau zu schlagen!

 

Im Herbst 201 0 "zierte" dann eine Poolbaustelle einen Teil des Gartens. Das Grobe der Arbeiten war dann nach einigen Tagen erledigt .... es wurde viel Erdreich ausgebuddelt und eine Menge Beton und Magerbeton verbaut! Ich will mich bei weitem nicht beschweren, weil ich die Idee ja selber hatte, aber es ist schon eine ziemliche Plagerei.

Man stellt sich vorher immer alles so leicht und einfach vor! Bis die letzte Schaufel Dreck weggekarrt wurde und der Pool mit Magerbeton umbaut ist, vergeht eine ganz schöne Zeit! 2011 ging es dann an die Restarbeiten, mauern, Bodenpatten legen und und und..... . Mehr Bilder des Projektes sind im Fotoalbum Pool.

 

 

Nach den ersten paar Stunden im kühlen Nass, bei 36° Grad im Sommer, war die Plagerei schnell vergessen und man erfreut sich am Geplantsche! 

 

 

 

 

 

 

Ich habe mit meiner Ansicht völlig richtig gelegen! Der Pool ist fertig und es ist extraklasse im kühlen Nass zu plantschen oder einfach nur auf der Luftmatratze liegen und die Sonne genießen! Auch wenn es bis dahin ein "steiniger", sehr arbeitsreicher und mühseliger Weg war, aber alleine das Ergebnis zählt am Schluss.

 

Pool

 

 

   Pool

 

  Pool bei Nacht   

Feuerwasser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das kann sich durchaus sehen lassen ........

 

Alle Bilder, von der fast noch grünen Wiese bis fertigen "Plantschbecken" in den Fotoalben unter Pool